Rshowto001

Aus Oliver-Arp.de - Das Wiki mit der Katze
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier jetzt das Server Howto v3
Angepasst an Ubuntu 16.04 LTS

Als Hardware kommt wieder ein System aus der Server Börse von Hetzner zum Einsatz.
Diesmal ein Intel XEON 1245v1, 16GB RAM mit ECC, Intel NIC und Enterprise HDDs.

Nach einem Ausflug zu Contabo dann doch wieder zurück zu Hetzner!
Die Leistung des Contabo vServer ist leider unterridisch schlecht in den letzen Wochen.
Da kamm mir dann doch die Idee, wieder einen Server von Hetzer und dann dort nicht nur die Domains,
sondern da die Kisten ja doch mehr als genug Leistung haben auch noch zusätzliche vServer dort selbst zu betreiben!
Prima also zum Testen, müllt man sich nicht gleich den Server zu.

Zum Einsatz kommt hier:
-Ubuntu 16.04 LTS 64-Bit als Server Betriebssystem
-VirtualBox um die vServer zu betreiben
-PHPVirtualBox um die vServer per WebUI zu verwalten
-Virtualmin um die Domains auf den vServern zu verwalten
-CSF (ConfigServer Security & Firewall) wird sich um die Absicherung des Servers kümmern - Firewall, Erkennung von Angriffen, Sperren von Angreifern.

Ein kleines Vorwort zum Thema DNS, man braucht zwei DNS Server, die bei Provider als Namensserver angegeben werden.
Man könnte das zwar alles auf Host und einem vServer machen - aber das ist WAHNSINN!

Hetzner biete auch einen 2. Namensserver an, ca. 0,60€ pro Domain und Jahr.
Ich selbst nutze Cloudflare.com, einen kostenlosen DNS Dienst.
Die Verwaltung der Domains dort ist einfacher in der WebUI als bei Hetzner.
Also werde ich nicht auf bind mit Virtualmin eingehen.

Wofür dieses How-To eigentlich?
In erster Linie nur für mich als Gedankenstütze und Server-Tagebuch - falls es jemand hilfreich findet, demnächst gibt es noch ein Forum dazu!
Es sollte aber niemand erwarten, dass er, wenn er dieses How-To abarbeitet einen sichern und lauffähigen Server hat!
Ganz besonders nicht wenn man keine Vorkenntnisse im Bereich Linux hat.
Hierfür hat Hetzner z.b. Webhosting Pakete, da läd man einfach seine Homepage auf den fertigen Server und die Seite läuft.
Oder es gibt "Managed Server", da übernimmt ein Techniker von Hetzner die Server-Verwaltung.
Die Preise für einen "Managed Server" beginnen bei 99€.
Denn mit der Installation von passenden Diensten ist es nicht getan.
Ein Server will geplegt werden. Logfiles müssen überprüft werden, Updates wollen eingespielt werden usw.

Ein Punkt an der falschen Stelle im Befehl oder ein / zuviel und man hat grosse Probleme.
So löscht der Befehl

rm -rf *

das aktuelle Verzeichnis incl. aller Unterverzeichnisse. Steht vor dem * aber ein /

rm -rf /*

wird das Hauptverzeichnis mit allen Unterverziehnissen gelöscht!
Also das ganze System!

Das ganze gilt auch für Konfigurationsdateien.
Ein Punkt zuviel oder zuwenig, ein Leerzeichen an der falsche Stelle und Dienste starten nicht mehr.

Einstellungen müssen für andere Systeme angepasst werden!
Übernimm auf keinen Fall Einstellungen 1:1 und immer dran denken RTFM!

Inhaltsverzeichnis

An dieser Stellen einen ganz besonderen Dank an Frank Zavelberg!
Er hat mich auf Virtualmin als Verwaltungsoberfläche aufmerksam gemacht, und musste einige doofe Fragen beantworten! *g*

Weiterführende Links:
Hetzner Serverboerse
Virtualmin
ConfigServer Security & Firewall